Mittwoch, 13. November 2019, 15:38
 

Neuste Kommentare

Avatar
Heute, 15:32
Avatar
Heute, 15:21
Avatar
Heute, 14:42
Avatar
Heute, 13:22
Avatar
Heute, 10:10
Avatar
Heute, 02:31
Avatar
Heute, 00:32
Avatar
Gestern, 23:46
Avatar
Gestern, 23:22
Avatar
Gestern, 22:51
Avatar
Gestern, 22:37
Avatar
Gestern, 21:44
Avatar
Gestern, 21:41
Avatar
Gestern, 21:22
Avatar
Gestern, 19:26
Avatar
Gestern, 14:16
Avatar
Gestern, 01:01
Avatar
11.11.2019, 22:20
Avatar
11.11.2019, 18:27
Avatar
11.11.2019, 18:25
Avatar
11.11.2019, 18:15
Avatar
11.11.2019, 00:04
Avatar
10.11.2019, 23:53
Avatar
10.11.2019, 23:36
Avatar
10.11.2019, 23:30
Avatar
10.11.2019, 23:21
Avatar
10.11.2019, 23:15
Avatar
10.11.2019, 23:12
Avatar
10.11.2019, 22:21
Avatar
10.11.2019, 15:35
Avatar
10.11.2019, 15:26
Avatar
10.11.2019, 09:23
Avatar
10.11.2019, 02:52
Avatar
10.11.2019, 00:40
Avatar
09.11.2019, 22:33
Avatar
09.11.2019, 22:15
Avatar
09.11.2019, 21:55
Avatar
09.11.2019, 21:53
Avatar
09.11.2019, 21:50
Avatar
09.11.2019, 21:40
Avatar
09.11.2019, 16:04
Avatar
09.11.2019, 13:57
Avatar
09.11.2019, 02:54
Avatar
09.11.2019, 02:15
Avatar
09.11.2019, 01:41
Avatar
09.11.2019, 00:25
Avatar
09.11.2019, 00:19
Avatar
08.11.2019, 13:54
Avatar
08.11.2019, 13:41
Avatar
08.11.2019, 13:36
Avatar
08.11.2019, 13:31
Avatar
08.11.2019, 00:26
Avatar
08.11.2019, 00:16
Avatar
08.11.2019, 00:00
Avatar
07.11.2019, 23:56
Avatar
07.11.2019, 23:21
Avatar
07.11.2019, 23:15
Avatar
07.11.2019, 23:11
Avatar
07.11.2019, 22:59
Avatar
07.11.2019, 21:50
Avatar
07.11.2019, 21:21
Avatar
07.11.2019, 20:21
Avatar
07.11.2019, 20:15
Avatar
07.11.2019, 12:23
Avatar
07.11.2019, 01:09
Avatar
07.11.2019, 01:02
Avatar
07.11.2019, 00:42
Avatar
07.11.2019, 00:39
Avatar
07.11.2019, 00:25
Avatar
07.11.2019, 00:09
Avatar
07.11.2019, 00:06
Avatar
07.11.2019, 00:01
Avatar
06.11.2019, 23:53
Avatar
06.11.2019, 22:50
Avatar
06.11.2019, 00:41
Avatar
06.11.2019, 00:14
Avatar
05.11.2019, 21:29
Avatar
05.11.2019, 21:19
Avatar
05.11.2019, 21:16
Avatar
05.11.2019, 20:37
Avatar
05.11.2019, 20:27
Avatar
05.11.2019, 18:45
Avatar
05.11.2019, 18:39
Avatar
05.11.2019, 18:35
Avatar
05.11.2019, 16:39
Avatar
05.11.2019, 02:29
Avatar
05.11.2019, 01:53
Avatar
05.11.2019, 01:44
Avatar
05.11.2019, 00:05
Avatar
04.11.2019, 18:35
Avatar
04.11.2019, 18:19
Avatar
04.11.2019, 17:13
Avatar
04.11.2019, 12:39
Avatar
04.11.2019, 12:35
Avatar
04.11.2019, 12:28
Avatar
04.11.2019, 08:37
Avatar
04.11.2019, 00:39
Avatar
03.11.2019, 23:46
Avatar
03.11.2019, 23:42
Avatar
03.11.2019, 23:24
Avatar
03.11.2019, 23:16
Avatar
03.11.2019, 23:15
Avatar
03.11.2019, 23:09
Avatar
03.11.2019, 23:08
Avatar
03.11.2019, 23:05
Avatar
03.11.2019, 22:49
Avatar
03.11.2019, 19:29
Avatar
03.11.2019, 01:35
Avatar
03.11.2019, 01:03
Avatar
03.11.2019, 00:53
Avatar
03.11.2019, 00:42
Avatar
03.11.2019, 00:00
Avatar
02.11.2019, 23:54
Avatar
02.11.2019, 23:41
Avatar
02.11.2019, 23:29
Avatar
02.11.2019, 23:22
Avatar
02.11.2019, 23:16
Avatar
02.11.2019, 23:05
Avatar
02.11.2019, 21:23
Avatar
02.11.2019, 21:13
Avatar
02.11.2019, 03:12
Avatar
02.11.2019, 03:03
Avatar
02.11.2019, 01:40
Avatar
01.11.2019, 01:34
Avatar
01.11.2019, 00:29
Avatar
31.10.2019, 18:04
Avatar
31.10.2019, 17:48
Avatar
31.10.2019, 17:39
Avatar
31.10.2019, 17:11
Avatar
31.10.2019, 17:10
Avatar
31.10.2019, 17:08
Avatar
31.10.2019, 17:05
Avatar
31.10.2019, 12:45
Avatar
31.10.2019, 12:12
Avatar
31.10.2019, 00:33
Avatar
31.10.2019, 00:26
Avatar
31.10.2019, 00:19
Avatar
31.10.2019, 00:09
Avatar
31.10.2019, 00:03
Avatar
30.10.2019, 23:54
Avatar
30.10.2019, 23:46
Avatar
30.10.2019, 23:40
Avatar
30.10.2019, 23:28
Avatar
30.10.2019, 22:16
Avatar
30.10.2019, 22:09
Avatar
30.10.2019, 19:46
Avatar
30.10.2019, 12:16
Avatar
30.10.2019, 11:52
Avatar
30.10.2019, 09:24
Avatar
30.10.2019, 01:10
Avatar
30.10.2019, 01:05
Avatar
30.10.2019, 00:35
Avatar
29.10.2019, 23:16
Avatar
29.10.2019, 19:24
Avatar
29.10.2019, 14:03
Avatar
29.10.2019, 12:59
Avatar
29.10.2019, 11:47
Avatar
29.10.2019, 09:45
Avatar
29.10.2019, 09:43
Avatar
29.10.2019, 02:41
Avatar
29.10.2019, 02:12
Avatar
29.10.2019, 01:57
Avatar
28.10.2019, 22:59
Avatar
28.10.2019, 22:56
Avatar
28.10.2019, 20:58
Avatar
28.10.2019, 20:11
Avatar
28.10.2019, 20:09
Avatar
28.10.2019, 13:08
Avatar
28.10.2019, 11:03
Avatar
28.10.2019, 08:28
Avatar
28.10.2019, 08:10
Avatar
28.10.2019, 02:49
Avatar
28.10.2019, 01:17
Avatar
28.10.2019, 01:12
Avatar
28.10.2019, 00:57
Avatar
28.10.2019, 00:50
Avatar
27.10.2019, 22:18
Avatar
27.10.2019, 21:53
Avatar
27.10.2019, 21:03
Avatar
27.10.2019, 21:00
Avatar
27.10.2019, 20:57
Avatar
27.10.2019, 09:39
Avatar
27.10.2019, 09:38
Avatar
27.10.2019, 09:36
Avatar
27.10.2019, 01:57
Avatar
27.10.2019, 01:46
Avatar
27.10.2019, 01:30
Avatar
27.10.2019, 01:28
Avatar
27.10.2019, 01:14
Avatar
27.10.2019, 01:05
Avatar
27.10.2019, 01:01
Avatar
27.10.2019, 00:30
Avatar
27.10.2019, 00:25
Avatar
25.10.2019, 23:22
Avatar
25.10.2019, 23:16
Avatar
25.10.2019, 23:04
Avatar
25.10.2019, 21:55
Avatar
25.10.2019, 21:41
Avatar
25.10.2019, 21:36
Avatar
25.10.2019, 21:15
Avatar
25.10.2019, 21:12
Avatar
25.10.2019, 21:08
Avatar
25.10.2019, 00:58
Avatar
25.10.2019, 00:37
Avatar
24.10.2019, 22:32
Avatar
24.10.2019, 22:14
Avatar
24.10.2019, 22:06
Avatar
24.10.2019, 21:08
Avatar
24.10.2019, 20:55
Avatar
24.10.2019, 20:34
Avatar
24.10.2019, 13:03
Avatar
24.10.2019, 13:02
Avatar
24.10.2019, 01:58
Avatar
24.10.2019, 01:41
Avatar
24.10.2019, 00:28
Avatar
24.10.2019, 00:13
Avatar
23.10.2019, 23:47
Avatar
23.10.2019, 12:10
Avatar
23.10.2019, 12:09
Avatar
23.10.2019, 12:08
Avatar
23.10.2019, 12:06
Avatar
23.10.2019, 02:40
Avatar
23.10.2019, 00:35
Avatar
23.10.2019, 00:22
Avatar
23.10.2019, 00:14
Avatar
23.10.2019, 00:10
Avatar
23.10.2019, 00:00
Avatar
22.10.2019, 23:41
Avatar
22.10.2019, 19:05
Avatar
22.10.2019, 19:04
Avatar
22.10.2019, 19:03
Avatar
22.10.2019, 19:01
Avatar
22.10.2019, 18:59
Avatar
22.10.2019, 18:58
Avatar
21.10.2019, 23:50
Avatar
21.10.2019, 23:45
Avatar
21.10.2019, 23:13
Avatar
21.10.2019, 23:03
Avatar
21.10.2019, 21:35
Avatar
21.10.2019, 00:10
Avatar
20.10.2019, 23:47
Avatar
20.10.2019, 23:10
Avatar
20.10.2019, 23:05
Avatar
20.10.2019, 22:29
Avatar
20.10.2019, 22:23
Avatar
20.10.2019, 20:53
Avatar
20.10.2019, 20:38
Avatar
20.10.2019, 02:59
Avatar
20.10.2019, 02:53
Avatar
20.10.2019, 02:48
Avatar
20.10.2019, 02:46
Avatar
20.10.2019, 02:16
Avatar
20.10.2019, 00:03

Update Dossier NSU-Prozess D vs. Beate Zschäpe: Angela Merkel gedenkt der NSU-Opfer

  • Vorherige Seite
  • 1
  • ...
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • ...
  • 64
  • Nächste Seite

08.03.-14.07.16: 268.-298. Prozesstag

Inhaltsverzeichnis

  1. Dossier NSU-Prozess: Deutschland vs. Beate Zschäpe
  2. NSU: Netzwerk & Taten Teil 1
  3. NSU: Netzwerk & Taten Teil 2
  4. Behörden im Zwielicht Teil 1
  5. Behörden im Zwielicht Teil 2
  6. Behörden im Zwielicht Teil 3
  7. Behörden im Zwielicht Teil 4
  8. Behörden im Zwielicht Teil 5
  9. Behörden im Zwielicht Teil 6
  10. Behörden im Zwielicht Teil 7
  11. Behörden im Zwielicht Teil 8
  12. Behörden im Zwielicht Teil 9
  13. Behörden im Zwielicht Teil 10
  14. offene Fragen Teil 1
  15. offene Fragen Teil 2
  16. offene Fragen Teil 3
  17. offene Fragen Teil 4
  18. Nebenerscheinungen
  19. Reaktionen, Kommentare vor und zum Prozess Teil 1
  20. Reaktionen, Kommentare vor und zum Prozess Teil 2
  21. Reaktionen, Kommentare vor und zum Prozess Teil 3
  22. Reaktionen, Kommentare vor und zum Prozess Teil 4
  23. Medienkritik / Presseschau
  24. Anklage / Verfahren
  25. Ankläger
  26. Nebenkläger Teil 1
  27. Nebenkläger Teil 2
  28. Beate Zschäpe Teil 1
  29. Beate Zschäpe Teil 2
  30. Mitangeklagte
  31. Verteidigung
  32. Zeugen
  33. Gericht Teil 1
  34. Gericht Teil 2
  35. 6.5.13: Prozessauftakt bis 8. Tag 11.6.13
  36. 12. - 24.6.13 / 9. - 14. Prozesstag
  37. 25.6. - 11.7.13 / 15. - 22. Prozesstag
  38. 16. - 25.7.13 / 23. - 28. Prozesstag
  39. 30.7. - 19.9.13 / 29. - 36. Prozesstag
  40. 23.9. - 9.10.13 / 37. - 44. Prozesstag
  41. 10.10.-06.11.13: 45.-52. Prozesstag
  42. 07.11.-26.11.13: 53.-60. Prozesstag
  43. 27.11.-20.12.13: 61.-71. Prozesstag
  44. 08.01.-03.02.14: 72.-82. Prozesstag
  45. 04.02.-13.03.14: 83.-93. Prozesstag
  46. 18.03.-09.04.14: 94.-104. Prozesstag
  47. 10.04.-26.05.14: 105.-115. Prozesstag
  48. 28.05.-23.07.14: 116.-130. Prozesstag
  49. 29.07.-09.10.14: 131.-148. Prozesstag
  50. 14.10.-27.11.14: 149.-165. Prozesstag
  51. 02.12.14-03.02.15: 166.-181. Prozesstag
  52. 04.02.-23.04.15: 182.-200. Prozesstag
  53. 28.04.-21.07.15: 201.-220. Prozesstag
  54. 28.07.-22.10.15: 221.-240. Prozesstag
  55. 27.10.15-03.03.16: 241.-267. Prozesstag
  56. 08.03.-14.07.16: 268.-298. Prozesstag
  57. 19.07.-21.12.16, 299.-332. Prozesstag
  58. 10.01.-20.06.17: 333.-368. Prozesstag
  59. 21.06.-21.12.17: 369.-401. Prozesstag
  60. 09.01.-11.07.18: 402.-437. Prozesstag und Urteil
  61. Revisionen & rechtskräftige Urteile
  62. Update 08.11.19 23:30
  63. Update 09.11.19 22:10
  64. Update 10.11.19 20:50

08.03.16: 268. Prozesstag

SPON,  8. März 2016

Polizei erkannte Raubserie erst nach Jahren

Im NSU-Prozess haben sich die Beteiligten an den Banküberfällen der Terrorzelle abgearbeitet. Ein Ermittler räumte ein, dass die Polizei erst spät einen Zusammenhang zwischen den Taten erkannt habe.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 8. März 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Am heutigen Verhandlungstag geht es um mehrere Banküberfälle in Chemnitz. Als Zeugen sind Kriminalbeamte geladen, die zu ihren Ermittlungen aussagen. Dabei werden anhand von Lichtbildern sowohl der jeweilige Tathergang als auch die Fluchtroute nachvollzogen.

Zeugen:

  • Tim Ei. (Kriminalbeamter, PD Chemnitz, Überfälle in Chemnitz 1999 und 2004)
  • Frank Ri. (Kriminalbeamter, PD Chemnitz, Überfälle in Chemnitz 1999 und 2004)
  • Erhard Kö. (Kriminalbeamter, PD Chemnitz, Überfall auf die Sparkasse Sandstraße Chemnitz, 22.11.2005)
  • Frank Ho. (Kriminalbeamter, PD Chemnitz, Überfall auf die Sparkasse Sandstraße Chemnitz, 22.11.2005)

Volltext-Quelle

 

09.03.16: 269. Prozesstag

SPON, 9. März 2016

Die schwierige Suche nach der Wahrheit

Kam der Auftrag zur Beschaffung der Mordwaffe Ceska von Ralf Wohlleben? Der mitangeklagte Carsten S. hat im NSU-Prozess seine Version der Geschichte bekräftigt.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 9. März 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag sind zwei Polizisten als Zeugen geladen, die Waffen in dem ausgebrannten Wohnmobil asservierten, in dem am 04.11.2011 Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos tot aufgefunden worden. Außerdem macht der Angeklagte Carsten Schultze weitere Angaben, die sich u.a. auf die Aussage von Ralf Wohlleben beziehen.

Zeugen:

  • Lutz Ha. (KHK, KPI Gotha, Asservierung von Waffen im Wohnmobil in Eisenach)
  • Gerd So. (Kriminalbeamter, KPI Gotha, Asservierung von Waffen im Wohnmobil in Eisenach)

Volltext-Quelle

 

15.03.16: 270. Prozesstag 

SZ, 15. März 2016

"Ali9" und "Ali9 aktuell": Die Video-Arbeit des NSU

  • Der NSU hat für sein Bekennervideo mit der Trickfilmfigur Paulchen Panther großen Aufwand betrieben.
  • Die Dateinamen, sagt ein Zeuge im NSU-Prozess, "sind unglaublich präzise, was Bearbeitungsstände betrifft".
  • Wie eine BKA-Beamtin darstellte, besaß der NSU eine Art "Drehbuch", das die Terroristen für die Konzeption ihres Films benutzten.

Volltext-Quelle

SPON, 15. März 2016

Nebenkläger im NSU-Prozess: "Verfassungsschutz hat Mordserie mit ermöglicht"

Nebenklagevertreter im NSU-Prozess haben schwere Vorwürfe gegen den Verfassungsschutz in Brandenburg erhoben. Die Behörde soll demnach 1998 die Festnahme von Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt verhindert haben.

Volltext-Quelle

Nebenklage NSU, 15. März 2016

Zum NSU-Video und dem Zeitungsarchiv des NSU

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 15. März 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Am heutigen Prozesstag sagen zwei Polizeibeamt_innen aus, es geht zum Einen um Asservate, deren Auswertung nähere Erkenntnisse zum NSU-Bekennervideo erbrachten. Beispielsweise, wie die Arbeitsschritte am Video wahrscheinlich aussahen und wann diese getätigt wurden. Zum Anderen geht es um das sogenannte NSU-Archiv, eine Zusammenstellung von Artikeln über Morde und Anschläge des NSU, die im Brandschutt der Frühlingsstraße aufgefunden wurden. Danach stellen Nebenklagevertreter_innen Beweisanträge rund um den Themenkomplex LfV Brandenburg und den V-Mann Carsten Szczepanski.

Zeug_innen:

  • Harald De. (EKHKBKA Wiesbaden, Auswertung zu Videodateien auf Festplatte „EDV 11“ mit Bezug zum NSU-Video)
  • Jeanette Ar. (BKA, Auswertung von Asservaten: „NSU-Archiv“, „Drehbuch“ zum Bekennervideo, gelöschte Daten Festplatte Holger Gerlach)

Volltext-Quelle

 

16.03.16: 271. Prozesstag 

SPON, 16. März 2016

Der Mitangeklagte, dein Freund und Helfer

Beate Zschäpe hat im NSU-Prozess Fragen des Gerichts beantwortet, auch zum mitangeklagten André E. Das könnte ihn in Bedrängnis bringen - er war demnach nicht nur Unterstützer, sondern Mitwisser.

Volltext-Quelle

SZ, 16. März 2016

Waffen weg, die Kinder kommen

Beate Zschäpe berichtet von der Freundschaft zu André E. und dessen Frau Susann. Sie belastet beide schwer.

Volltext-Quellle

NSU-Watch, 16. März 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Am heutigen Prozesstag werden zunächst Zeug_innen zur Tatortarbeit und Asservierung von Waffen nach dem 04.11.2011 im Wohnmobil in Eisenach und der Frühlingsstraße in Zwickau befragt. Danach werden Antworten von Beate Zschäpe auf weitere Fragen von den Verfahrensbeteiligten verlesen. Dabei geht es u.a. um die Rolle vom Angeklagten André Eminger und seiner Frau.

Zeug_innen:

  • Andrea Se. (BKA, Asservierung einer Waffe aus der Zwickauer Frühlingsstraße)
  • Wolfgang Hi. (BKA, Asservierung einer Waffe aus der Zwickauer Frühlingsstraße)
  • Thilo Ho. (TLKA, Tatortarbeit am Wohnmobil in Eisenach)
  • Jörn Na. (Polizeibeamter, Auffinden der Tatwaffe Ceska)

Volltext-Quelle

 

17.03.16: 272. Prozesstag 

SPON, 17. März 2016

Sehr viele Vielleichts

Wie glaubwürdig ist Beate Zschäpe im NSU-Prozess? Eine BKA-Ermittlerin überprüfte die Aussagen der mutmaßlichen Terroristin - doch die Ergebnisse scheinen weniger belastbar als angenommen.

Volltext-Quelle

Augsburger Allgemeine, 17. März 2016

Angeklagter Ralf Wohlleben fordert Neustart des NSU-Prozesses

Der Ton im NSU-Prozess verschärft sich wieder. Ein Verteidiger wirft der Anklage vor, sie mache Stimmung gegen seinen Mandanten. Das Gericht muss nun über einen Antrag entscheiden.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 17. März 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Am heutigen Prozesstag werden zwei Zeug_innen zu Bank- bzw. Postüberfällen befragt. Außerdem sagt KK‚in Pf. über ihre Recherchen zu der Frage aus, ob Beate Zschäpe vom brennenden Wohnmobil über das Radio erfahren haben kann und wie die Aufnahmen zumNagelbombenanschlag in der Kölner Keupstraße entstanden sein könnten. Die Vernehmung der Zeugin zum dem bei Wohlleben gefundenen T-Shirt mit der Aufschrift „Eisenbahnromantik“ scheitert an einem Antrag der Wohlleben-Verteidigung, die Hauptverhandlung für umfassende Akteneinsicht für zwei Monate zu unterbrechen. 

Zeug_innen:

  • Dirk W. (Bankangestellter Chemnitz, zum Banküberfall am 14.05.2004)
  • KK‚in Jeanette Pf. (BKA Meckenheim, Erkenntnisse zu Radioberichten am 04.11.2011 und Aufnahmen von Berichten über den Bombenanschlag auf die Kölner Keupstraße)
  • Frank B. (Zeuge des Überfalls auf die Postfiliale in Eisenach am 05.07.2001)
  • KOKin Nadja En. (BKA Wiesbaden, Feststellungen zu T-Shirt „Eisenbahnromantik“, das bei Wohlleben gefunden wurde)

Volltext-Quelle

 

05.04.16: 273. Prozesstag 

SPON, 5. April 2016

 "Killer" auf Diät

Der Vorsitzende Richter stellt Beate Zschäpe im NSU-Prozess die nächsten Fragen - vor allem eine hat es in sich. Es geht ums Abnehmen, um sonderbare Spitznamen und einen ominösen Wetteinsatz.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 5. April 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Am heutigen Verhandlungstag lehnt das Gericht die Anträge der Verteidigung Wohlleben u.a. auf eine Aussetzung der Hauptverhandlung und eine Abtrennung des Verfahrens gegen Wohlleben ab. Es folgen einige Entgegnungen und Stellungnahmen. Danach verliest Götzl einige weitere Fragen anBeate Zschäpe, von denen sich die meisten auf das Verhältnis zu Holger Gerlach beziehen.

Volltext-Quelle

 

12.04.16: 274. Prozesstag

Nebenklage NSU-Prozess, 12. April 2016

Und täglich grüßt das Murmeltier – ein weiteres Befangenheitsgesuch der Verteidigung Wohlleben

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 12. April 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Der heutige Verhandlungstag beginnt mit einer Auseinandersetzung von Senat und Verteidigung von Ralf Wohlleben. Richter Götzl stellt zunächst erneut dar, warum Anträge der Verteidigung Wohlleben u.a. auf Abtrennung des Verfahrens gegen Wohlleben abgelehnt wurden. Daraufhin stellt die Verteidigung Wohllebens ein Ablehnungsgesuch gegen den Senat. Nachdem beschlossen wird, die Entscheidung darüber zu vertagen, werden Zeug_innen zum Überfall auf eine Postfiliale in Zwickau am 05.07.2001 gehört. Im Anschluss daran stellen Vertreter_innen der Nebenklage einen Beweisantrag, der den Themenkomplex und die Enthüllungen rund um den V-Mann Ralf Marschner aufgreift.

Zeug_innen:

  • Jens Me. (Kriminalbeamter, PD Chemnitz, Überfall auf eine Postfiliale in Zwickau am 05.07.2001)
  • Sigrid P. (Überfall auf eine Postfiliale in Zwickau am 05.07.2001 )

Volltext-Quelle

 

13.04.16: 275. Prozesstag 

SPON, 13. April 2016

Brief im NSU-Prozess: Zschäpes neuestes Manöver

Mit ihren Altverteidigern liegt Beate Zschäpe seit Monaten im Clinch. In einem Brief an den Richter gibt sie den Juristen nun erneut einen mit - und versucht sich selbst in ein gutes Licht zu rücken.

Volltext-Quelle

Nebenklage NSU, 13. April 2016

„Ich hab hier nichts mehr drin, außer Luft“ – weitere Vernehmung eines Zeugen aus der kriminellen Szene Jenas ohne konkrete Ergebnisse

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 13. April 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag wird erneut Jens L. vernommen. Dabei geht es auch um Bezüge zu Hans-Ulrich Mü., der im Zusammenhang mit dem Lieferweg der Morfwaffe Ceska steht. Nach kurzer Befragung entschließt sich der Zeuge allerdings von seinem Recht auf Aussageverweigerung nach §55 Gebrauch zu machen. Danach stellt RA Narin von der Nebenklage einen umfangreichen Beweisantrag.

Zeuge: Jens L. (Mögliche Waffenbeschaffung, organisierte Kriminalität in Jena in den 1990ern)

Volltext-Quelle

 

19.04.16: 276. Prozesstag 

SPON, 19. April 2016

Richter fragt, Zschäpe schweigt

Der Vorsitzende Richter stellt im NSU-Prozess Beate Zschäpe die nächsten Fragen, etwa: Wussten ihre Kumpanen, dass sie sich stellen wollte? Dann trägt das Gericht die Erkenntnisse der Geheimdienste vor.

Volltext-Quelle

Nebenklage NSU-Prozess, 19. April 2016

Zusammenfassung und Kommentar der Nebenkläger-Anwälte

Befangenheitsantrag abgelehnt – Verlesung von Erkenntnismitteilungen des Inlandsgeheimdienstes

Volltext-Quelle

 

20.04.16: 277. Prozesstag 

SZ, 20. April 2016

Streit im NSU-Prozess: "Was wollen Sie schützen?"

  • Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos sollen noch während ihrer Zeit im Untergrund für einen V-Mann des Verfassungsschutzes gearbeitet haben.
  • Vertreter der Nebenklage wollen ihn im NSU-Prozess deswegen als Zeugen vernehmen.
  • Doch die Bundesanwaltschaft hält das nach eigener Aussage für nicht notwendig.

Volltext-Quelle

SPON, 20. April 2016

Der rätselhafte Campingurlaub

Nach dem Nagelbombenanschlag 2004 in Köln wollte Beate Zschäpe nach eigenen Angaben nicht in der Nähe ihrer Kumpane Mundlos und Böhnhardt sein, sie sei entsetzt gewesen. Fotos aus der Zeit sollen das widerlegen.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 20. April 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Dieser Prozesstag beginnt mit einer Zeugenaussage zum Überfall auf eine Postfiliale in Chemnitz 1999. Danach ist der Tag geprägt von Stellungnahmen und Beschlüssen. Dabei geht es u.a. um Ralf Marschner und Fotos aus dem Urlaub des NSU-Kerntrios.

Zeuge:

  • Reinhard En. (Überfall Postfililale Limbacher Straße, Chemnitz, 27.10.1999)

Volltext-Quelle

 

21.04.16: 278. Prozesstag 

Zeit OL, 21. April 2016

Alter Streit im Terrorprozess

Der Streit um die V-Männer im NSU-Komplex geht weiter. Opferanwälte fordern mehr Aufklärung, die Ankläger bremsen. Damit brechen im Terrorverfahren alte Konflikte auf.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 21. April 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Der Verhandlungstag dauert nur bis mittags und ist relativ ereignisarm. Nach den Zwillingsbrüdern Ron Eh. und Gil Wo. aus Jena, die beide ihre Aussage verweigern, werden Stellungnahmen, Erkenntniszusammenstellungen und Beschlüsse, die Beweisanträge ablehnen, verlesen.

Zeugen:

  • Ron Eh. (Erkenntnisse zur Waffenbeschaffung der Ceska)
  • Gil Wo. (Erkenntnisse zur Waffenbeschaffung der Ceska)

Volltext-Quelle

 

27.04.16: 279. Prozesstag 

Nebenklage NSU-Prozess, 27. April 2016

Zeugenvernehmung in der Schweiz zur Mordwaffe Ceska

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 27. April 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Am heutigen Verhandlungstag geht es erneut um den Lieferweg der Mordwaffe Ceska. Dabei steht die Aussage von Brigitte Ge. im Mittelpunkt. Sie ist die Ehefrau eines der vermutlich Beteiligten, Anton Ge. Sie wurde in der Schweiz vernommen und RiLG Stolzhäuser sagt dazu aus. Aus der Vernehmung ergibt sich allerdings nichts Neues zum Lieferweg der Waffe. Außerdem werden Dokumente verlesen.

Zeuge:

  • Stefan Stolzhäuser (RiLG, abgeordnet zum GBA, Rechtshilfevernehmung von Brigitte Ge.)

Volltext-Quelle

 

28.04.16: 280. Prozesstag 

Nebenklage NSU, 28. April 2016

Erneut zu den Zeugen aus der kriminellen Szene Thüringens

Volltext-Quelle

SPON, 28. April 2016

1000 Leitz-Ordner, 100 Wochen, plus Urlaub

Im NSU-Prozess hat Zschäpes Wahlverteidiger die Aussetzung des Verfahrens beantragt: Er müsse davon ausgehen, dass die ihm vorliegenden Digitalakten unvollständig seien. Dann begann er zu rechnen.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 28. April 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag geht es erneut um die Verbindungen des NSU zur organisierten Kriminalität und um mögliche Waffenbeschaffungen. Dazu sagt ein Beamter des BKA, Torsten We., zu verschiedenen Aussagen aus.

Zeuge:

  • Torsten We. (KHKBKA Meckenheim, Vernehmungen von von Jens L., Ron E. und Gil E., kriminelle Szene Jena in den 1990ern, mgl. Waffenbeschaffung)

Volltext-Quelle

 

 

10.05.16: 281. Prozesstag 

SPON, 10. Mai 2016

Anträge im NSU-Prozess: Abgelehnt, abgelehnt, abgelehnt

Nebenkläger werfen dem Verfassungsschutz eine Mitschuld an Morden des NSU vor, das Gericht sah das jedoch anders. Auch musste eine BKA-Ermittlerin ihre Aussage korrigieren.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 10. Mai 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag wird zunächst Jeanette Pf. gehört, die als Ermittlerin zum wiederholten Mal in der Hauptverhandlung aussagt. Heute geht es um die Radiomeldungen, durch die Beate Zschäpe möglicherweise am 04.11.2011 erfahren hat, dass Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt tot in dem Wohnmobil in Eisenach aufgefunden wurden. Es folgen Verlesungen. Danach lehnt Richter Götzl Beweisanträge von Vetreter_innen der Nebenklage ab.

Zeugin:

  • Jeanette Pf. (BKA Meckenheim, Ermittlungen zu Radiomeldungen betreffend Leichenfund im Wohnmobil in Eisenach, 04.11.2011)

Volltext-Quelle

 

11.05.16: 282. Prozesstag

NSU-Nebenklage, 11. Mai 2016

Das Gericht schlägt weiter Zeit tot und verweigert weiter ernsthafte Aufklärung

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 25. Juli 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag werden zunächst einige Schreiben verlesen und die Urlaubsbilder des Kerntrios kurz nach dem Nagelbombenanschlag in der Keupstraße in Augenschein genommen. Danach lehnt Götzl umfassend den Beweisantrag zu Ralf Marschner ab.

Volltext-Quelle

 

12.05.16: 283. Prozesstag

SPON, 12. Mai 2016

Zschäpe-Aussage: NSU-Trio soll 1998 nur knapp Festnahme entgangen sein

Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sind offenbar bereits 1998 von der Polizei kontrolliert worden - blieben jedoch unerkannt: "Wir konnten unbehelligt weiterfahren", sagte Zschäpe vor Gericht.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 12. Mai 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Am heutigen Verhandlungstag lässt Beate Zschäpe Antworten auf die Fragen des Senats verlesen. Zudem wird noch der Zeuge Thomas Mü. des BKA Meckenheim befragt zu einer Vernehmung, in der es um Waffenbeschaffungen ging.

Zeuge:

  • Thomas Mü., (BKA Meckenheim zur Vernehmung des Zeugen Jens L.)

Volltext-Quelle

 

31.05.16: 284. Prozesstag

Welt OL, 31. Mai 2016

Neue Beweisanträge: Der V-Mann Piatto im NSU-Umfeld. Alles nur Zufall?

Einige der Nebenklagevertreter bringen neue Beweisanträge im NSU-Prozess ein: Sie glauben, dass Verfassungsschützer einen V-Mann gezielt ins Umfeld der Rechtsterroristen gespielt hatten.

Volltext-Quelle

SPON, 31. Mai 2016

NSU-Prozess: Keine Bestätigung für Zschäpe-Aussage zu Campingurlaub

Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sollen nach ihrem Nagelbombenanschlag in Köln allein zu einem Campingplatz gefahren sein. Doch an dieser Aussage von Beate Zschäpe gibt es Zweifel.

Volltext-Quelle

Zeit OL, 31. Mai 2016

Beweise aus dem Urlaubsalbum?

Eine glückliche Beate Zschäpe neben ihren beiden Männern auf Urlaubsfotos – der Beleg, dass die Angeklagte in ihrer Aussage gelogen hat? Im NSU-Prozess stellt sich die Frage nach der Grenze zwischen Beweis und Mutmaßung.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 31. Mai 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Der heutige Verhandlungstag dreht sich zunächst erneut um den Überfall auf die Postfiliale in Zwickau. Außerdem geht es um eine Anmietung eines Wohnmobils im Juli 2004, die allerdings nicht stattfand, weil der Wohnwagen nicht groß genug war. Außerdem geht es um Campingplatzaufenthalte. Danach folgt eine Erklärung aus der Nebenklage zu Urlaubsfotos desNSU.

Zeugen:

  • KHK Thomas Schr. (Überfall auf die Postfiliale Max-Planck-Straße in Zwickau am 05.07.2001)
  • Kunibert W. (Vermietung eines Wohnwagens Juli 2004)
  • Stefanus Er. (Mögliche Campingplatzaufenthalte Mundlos und Böhnhardt 09.06.2004 bis 20.07.2004)
  • Michael Mo. (Fahrzeuganmietungen 09.06.2004 bis 20.07.2004)

Volltext-Quelle

 

 

01.06.16: 285. Prozesstag 

Nebenklage NSU-Prozess, 1. Juni 2016

Zusammenfassung und Kommentar der Nebenkläger-Anwälte

Zu den frühen Aussagen Carsten Schultzes

Volltext-Quelle

 

02.06.16: 286. Prozesstag

SPON, 2. Juni 2016

NSU-Prozess: Nebenkläger bestehen auf Vernehmung von Ex-V-Mann

Reihenweise hat das Gericht im NSU-Prozess zuletzt Beweisanträge von Nebenklägern abgelehnt. Diese wehren sich jetzt - und fordern die Vernehmung eines früheren V-Mannes des Verfassungsschutzes.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 2. Juni 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag gibt es zunächst zwei Zeugenvernehmungen von Polizeibeamten. Dabei dreht es sich erst um Ermittlungen zum Konto von Ralf Wohlleben zwischen 1999 und 2000. Danach sagt ein Beamter zur Vernehmung von Carsten Schultze im Jahr 2012 aus. Dominiert wird der Prozesstag allerdings von der Verlesung von Gegenvorstellungen durch Vertreter_innen der Nebenklage zu Ablehnungen von Beweisanträgen. Dabei geht es u.a. um die V-Leute Ralf Marschner („Primus“), Carsten Szczepanski („Piatto“) und Michael Doleisch von Dolsberg („Tarif“).

Zeugen:

  • Bernd Ko. (Ermittlungen zu den Einnahmen und Ausgaben von Ralf Wohlleben 1999 bis 2000)
  • Thorsten We. (Vernehmung von Carsten Schultze am 12.09.2012)

Volltext-Quelle

 

07.06.16: 287. Prozesstag

SPON, 7. Juni 2016

Ex-V-Mann im NSU-Prozess: Brandt, der Stifter

Beate Zschäpe sagte über Tino Brandt, er habe "überall seine Finger im Spiel" gehabt. Nun erzählte der ehemalige V-Mann im NSU-Prozess, was er mit dem Geld unternahm, dass er vom Staat erhielt.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 7. Juni 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Prozesstag ist erneut Tino Brandt geladen. Er wird u.a. zu einer Geldübergabe an Carsten Schultze befragt, bei der es auch um das Besorgen von Waffen gegangen sei. Brandt streitet allerdings ab, jemals überhaupt etwas mit dem Thema Waffen zu tun gehabt zu haben. Geldübergaben hätten dagegen häufiger stattgefunden. Im Anschluss gibt die GBA Stellungnahmen zu verschiedenen Anträgen von Nebenklagevertreter_innen ab.

Zeuge:

  • Tino Brandt (Neonazi und früherer VM 2045 und VM 2150 des TLfV)

Volltext-Quelle

 

08.06.16: 288. Prozesstag 

NSU Nebenklage, 8. Juni 2016

Zusammenfassung und Kommentar der Nebenkläger-Anwälte

Erneut zu den frühen Angaben von Carsten Schultze

Volltext-Quelle

NSU-Leaks, 9. Juni 2016

Der elende Medienmurks bei Spiegel & Co.

Volltext-Quelle

 

15.06.16: 289. Prozesstag

SPON, 15. Juni 2016

Richter weist Berliner Kripo-Ermittler zurecht

Im NSU-Prozess ist ein Berliner Polizist mit Erinnerungslücken aufgefallen. Der Zeuge wurde daraufhin vom Vorsitzenden Richter an seine Verpflichtung erinnert, wahrheitsgemäß zu antworten.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 15. Juni 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Prozesstag ist zunächst ein Beamter des LKA Berlin geladen, der im Verfahren gegen die Band Landser tätig war. Im Zuge dieses Verfahrens wurde auch gegen Jan Werner ermittelt, sein Telefon wurde überwacht. Der Beamte antwortet auf einen Großteil der Fragen, diese Aspekte seien ihm „nicht mehr erinnerlich“. Im Anschluss daran verliest die Verteidigung von Ralf Wohlleben ein Ablehnungsgesuch gegen den Sachverständigen Prof. Dr. Leygraf. Danach begründet Götzl erneut zwei Ablehnungsbeschlüsse gegen zwei Anträge der Nebenklage.

Zeuge:

  • Michael Th. (Polizeibeamter aus Berlin zur Überwachung von Jan Werner durch das LKA Berlin)

Volltext-Quelle

 

16.06.16: 290. Prozesstag

SPON, 16. Juni 2016

NSU-Prozess in München: Kein Zurück

Im Jahr 2002 erschien in einer rechten Postille ein Grußwort an den NSU. Neun Jahre, bevor er öffentlich bekannt wurde. Opferanwälte wollen im Münchener Prozess Zeugen dazu hören. Es geht auch um die Rolle des Verfassungsschutzes.

Volltext-Quelle

SPON, 16. Juni 2016

NSU-Prozess: Verfassungsschutz soll von Rohrbombe gewusst haben

Ein Brandenburger Verfassungsschützer hat erneut im NSU-Prozess ausgesagt. Sein Informant habe ihm berichtet, dass Neonazis das untergetauchte Trio mit Waffen versorgen wollten.

Volltext-Quelle

BR, 16. Juni 2016

Skurrile Szenen im NSU-Prozess

Am 290. Verhandlungstag brüllen sich der Richter und ein Nebenklageanwalt an, was der einen Zeugen fragen darf. Doch dieser, ein Verfassungsschützer - überdies in Tarnmontur -, will überhaupt nicht aussagen.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 16. Juni 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag wird die Befragung von Reinhard Görlitz, dem ehemaligen V-Mann-Führer von Carsten Szczepanski alias V-Mann Piatto, zuende geführt. Weiterhin gibt sagt er zumeist aus, entweder nichts mehr zu wissen oder nicht informiert worden zu sein. Danach stellt eine Vertreterin der Nebenklage einen Beweisantrag zum „NSU-Brief“ und der Auswertung des Neonazi-Zines „Weisser Wolf“.

Zeuge:

  • Reinhard Görlitz (LfV Brandenburg, V-Mann-Führer von V-Mann „Piatto“ / Carsten Szczepanski)

Volltext-Quelle

 

28.06.16: 291. Prozesstag

SPON, 28. Juni 2016

Kehraus in München

Zeugen treten noch einmal auf - und haben nichts Neues zu sagen: Im NSU-Prozess rückt das Ende der Beweisaufnahme allmählich näher. Und Beate Zschäpe klagt weiter über ihre Verteidigung.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 28. Juni 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Prozesstag sind zwei Polizeibeamt_innen geladen. Ca. sagt erneut zu den in der Frühlingsstraße in Zwickau aufgefundenen Zeitungsartikeln aus. Dabei geht es um gefundene Fingerabdrücke auf zwei Artikeln, die in Augenschein genommen werden. Diesbezüglich wird erneut eine „Vorläuferversion“ des NSU-Bekennervideos in Augenschein genommen. Danach sagt Wa. dazu aus, wie in dem Internetcafé von Halit Yozgat nach dem Mord die Einloggz

Zeug_innen:

  • Christian Ca. (BKA Wiesbaden, Tatortarbeit, Auswertung von Asservaten)
  • Sabine Wa. (ehem. PP Nordhessen, Auswertung von Computerzeiten im Internetcafé, Mordfall Halit Yozgat)

Volltext-Quelle

 

29.06.16: 292. Prozesstag 

SPON, 29. Juni 2016

Die Sorgen eines Ex-Spitzels

Marcel D. war V-Mann des Verfassungsschutzes. An seiner Spitzeltätigkeit gibt es keine Zweifel - nur D. selbst will das nicht bestätigen. Im NSU-Prozess bekommt er nun Bedenkzeit.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 29. Juni 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Als einziger Zeuge ist heute Marcel Degner geladen, doch die Befragung zu seiner V-Mann-Tätigkeit wird unterbrochen, weil das Gericht erst klärt, dass der Zeuge bei seiner letzten Vernehmung nicht endgültig entlassen worden war. Weiter stehen Entscheidungen zu Beweisanträgen und Gegenvorstellungen der Nebenklage an. Das Gericht lehnt diese alle ab.

Zeuge:

  • Marcel Degner (Neonazi-Umfeld, Blood and Honour Thüringen, ehemaliger V-Mann des LfVThüringen)

Volltext-Quelle

 

30.06.16: 293. Prozesstag 

Nebenklage NSU-Prozess, 30. Juni 2016

Weiter zu den Vernehmungen des Angeklagten Carsten Schultze

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 30. Juni 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag ist erneut Timo Ko. vom BKA geladen. Er hat die Vernehmungen des Angeklagten Carsten Schultze durchgeführt oder war anwesend und wird dazu befragt. Danach geht es um verschiedene Anträge.

Zeuge:

  • Timo Ko. (BKA, Vernehmungen des Angeklagten Carsten Schultze)

Volltext-Quelle

 

05.07.16: 294. Prozesstag

SPON, 5. Juli 2016

Die "Faschingsveranstaltung" des Tino Brandt

Tino Brandt gilt als Schlüsselfigur im Netzwerk, das den "Nationalsozialistischen Untergrund" unterstützte. Im NSU-Prozess schilderte ein früherer Mithäftling Brandts, der habe sich über das Verfahren mokiert.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 5. Juli 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Nach dem Bericht eines Sachverständigen, der die Seriennummer der Mordwaffe Česká, die unkenntlich gemacht worden war, wieder sichtbar gemacht hatte, wird nur ein Zeuge vernommen: Sönke Pe. hatte sich in der Justizvollzugsanstalt München mit Tino Brandt über den NSU-Prozess unterhalten und wird dazu befragt. Er erzählt unter Anderem, dass sich Brandt über die Gerichtsverhandlung lustig gemacht habe. Der Zeuge fertigte nach dem Gespräch mit Brandt handschriftliche Notizen an und schickte diese an das Oberlandesgericht.

Zeug_innen:

  • Bert We. (BKA, Kriminaltechniker, Sichtbarmachung der Waffennummer der Tatwaffe Česká 83)
  • Sönke Pe. (Gespräche mit Tino Brandt in der JVA München)

Volltext-Quelle

 

06.07.16: 295. Prozesstag 

SZ, 6. Juli 2016

Die Frage nach dem Warum

  • Zum ersten Mal seit 295 Tagen hatten die Anwälte der Opfer im NSU-Prozess die Chance, ihre Fragen direkt an die Hauptangeklagte zu stellen.
  • All diese Fragen zielen darauf ab, ob sie nicht doch in die zehn Morde des NSU verwickelt war.
  • Zschäpes Wahlverteidiger Borchert sagte in einer Pause, die Verteidigung werde die Fragen der Nebenkläger nicht beantworten, das würde ja Monate dauern.

Volltext-Quelle

Welt OL, 6. Juli 2016

"Frau Zschäpe, schildern Sie Ihre Einstellung zu Türken und Juden"

Zum ersten Mal richteten Anwälte der NSU-Opfer direkt Fragen an die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe – nach Reisezielen, Beziehungen, Kontakten. Die Prozedur zog sich über Stunden hin.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 6. Juli 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Verhandlungstag sagt zunächst erneut die Polizeibeamtin Pf. aus. Dabei geht es um weitere Ermittlungen zu den im Bekennervideo gezeigten Fernseh- und Zeitungsausschnitten. In den Blick genommen wurde dabei u.a. die Empfangbarkeit von lokalen Fernsehsendern, um zu ermitteln, ob diese in Zwickau empfangen und mitgeschnitten werden konnten. Danach stellen Verfahrensbeteiligte Fragen an Beate Zschäpe, die sie nicht sofort beantwortet. Da es sich vor allem um Fragen von Nebenklage-Vertreter_innen handelt, kündigt die Verteidigung Zschäpe an, erst darüber zu entscheiden, ob sie beantwortet werden.

Zeugin: Jeanette Pf. (BKA, Empfangbarkeit des WDR in Zwickau im Jahr 2004, Verwendung von Zeitungsfotos im Bekennervideo)

Volltext-Quelle

 

12.07.16: 296. Prozesstag

hessenschau, 12. Juli 2016

Münchener Richter glauben Temme

Hat er den NSU-Mord am Kasseler Cafe-Betreiber Halit Yozgat mitbekommen? Ex-Verfassungsschützer Andreas Temme sagt nein. An dieser Aussage gab es immer wieder Zweifel. Das Münchener Oberlandesgericht hält sie nun aber für glaubwürdig.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 12. Juli 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Prozesstag geht es zunächst um Verlesungen, die sich u.a. um den sog. NSU-Brief und die diesbezügliche Durchsuchung bei David Petereit drehen. Im Anschluss daran lehnt Götzl einen Beweisantrag von Nebenklage-Vertreter_innen zu Andreas Temme ab. Gleichzeitig betont er, dass er Temmes Aussagen für glaubwürdig hält.

Volltext-Quelle

 

13.07.16: 297. Prozesstag

Zeit OL, 13. Juli 2016

Gruß an die Terrorgruppe

Hatte der NPD-Abgeordnete David Petereit Kontakt zum NSU? Darauf deutet eine mysteriöse Botschaft hin, die in einem Szeneheft erschien – doch davon will der Rechtsextremist nichts mehr wissen.

Volltext-Quelle

Welt OL, 13. Juli 2016

Die Erinnerungslücken des "Weißen Wolf"-Chefs

Schon 2002 druckte eine Neonazi-Zeitschrift einen "Dank an den NSU". Was wusste die rechte Szene vom abgetauchten Terrortrio? Der Herausgeber der Zeitschrift will sich an nichts mehr erinnern.

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 13. Juli 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

An diesem Prozesstag ist David Petereit von der NPD geladen. Er war Herausgeber des Neonazi-Fanzine „Weisser Wolf“, in dem 2002 im Vorwort der Gruß „Vielen Dank an den NSU, es hat Früchte getragen ;-) Der Kampf geht weiter…“ abgedruckt wurde. Dieser ging wohl auf den sog. NSU-Brief zurück, in dem der NSU mutmaßlich an verschiedene Institutionen Spenden und ein Schreiben verschickte. Dieser Brief wurde bei einer Hausdurchsuchung bei Petereit nach 2011 gefunden. Bei der heutigen Vernehmung will sich dieser allerdings an fast nichts erinnern können. Nicht an die Spende, nicht an das Verfassen dieses Grußes, obwohl der angibt, das Magazin allein gemacht zu haben.

Zeuge:

  • David Petereit (NPD-MdL, ehem. Herausgeber des „Weissen Wolf“, Gruß an den NSU)

Volltext-Quelle

 

14.07.16: 298. Prozesstag

BR, 14. Juli 2016

Wohlleben-Verteidigung rechnet offenbar mit Verurteilung

Lange war die Verteidigung von Ralf Wohlleben zuversichtlich: Trotz des Geständnisses des Mitangeklagten Carsten S. werde das Gericht nicht beweisen können, dass ihr Mandant Beihilfe zu den NSU-Morden geleistet habe. Daran scheinen die Anwälte inzwischen selbst nicht mehr zu glauben.

Volltext-Quelle

Nebenklage NSU, 14. Juli 2016

Zu Zschäpes Fingerabdrücken am NSU-Archiv und Verteidigung Wohlleben will jetzt auch aufklären

Volltext-Quelle

NSU-Watch, 14. Juli 2016

Ausführliches Protokoll und Erklärung der Nebenkläger-Anwälte

Der heutige Prozesstag ist sehr kurz. Er beschäftigt sich mit Beweisanträgen der Verteidigung Wohlleben und der Befragung eines Sachverständigen, der Fingerabdrücke von Beate Zschäpe untersucht hat.

Zeuge:

  • Markus Lo. (Kriminalhauptkommissar BKA, Sachverständiger für Daktyloskopie)

Volltext-Quelle

 

 

 

 

 

 

10.11.2019, 21:14 von Karin | 4862048 Aufrufe

Kommentare

Kommentare werden geladen ...

Wir über uns

Wer ist online?

Benutzer: 3
Gäste: 33

Share / Print / Email



Artikel

Heute, 06:40
Heute, 06:20
Heute, 06:00
Heute, 02:00
Heute, 01:45
Heute, 01:30
Heute, 01:15
Heute, 01:00
Heute, 00:45
Heute, 00:40
Heute, 00:30
Heute, 00:15
Gestern, 22:20
Gestern, 09:20
Gestern, 08:35
Gestern, 07:25
Gestern, 06:40
Gestern, 06:00
Gestern, 01:45
Gestern, 01:30
Gestern, 01:15
Gestern, 01:00
Gestern, 00:45
Gestern, 00:30
Gestern, 00:15
11.11.2019, 22:46
11.11.2019, 22:33
11.11.2019, 18:30
11.11.2019, 11:30
11.11.2019, 07:30
11.11.2019, 06:40
11.11.2019, 06:20
11.11.2019, 06:00
11.11.2019, 05:30
11.11.2019, 01:30
11.11.2019, 01:15
11.11.2019, 01:00
11.11.2019, 00:45
11.11.2019, 00:30
11.11.2019, 00:15
10.11.2019, 23:04
10.11.2019, 22:10
10.11.2019, 21:35
10.11.2019, 21:14
10.11.2019, 08:25
10.11.2019, 07:35
10.11.2019, 06:40
10.11.2019, 06:20
10.11.2019, 06:00
10.11.2019, 05:30
10.11.2019, 02:20
10.11.2019, 01:45
10.11.2019, 01:30
10.11.2019, 01:15
10.11.2019, 01:00
10.11.2019, 00:55
10.11.2019, 00:45
10.11.2019, 00:30
10.11.2019, 00:15
09.11.2019, 23:51
09.11.2019, 23:27
09.11.2019, 23:15
09.11.2019, 23:06
09.11.2019, 08:45
09.11.2019, 07:30
09.11.2019, 06:40
09.11.2019, 06:20
09.11.2019, 06:00
09.11.2019, 01:45
09.11.2019, 01:30
09.11.2019, 01:15
09.11.2019, 01:00
09.11.2019, 00:45
09.11.2019, 00:30
09.11.2019, 00:15